Rauchentwöhnung mit und durch CBD-Cannabidiol

cbd bei rauchentwöhnung, cbddeutschland, mit cbd gegen das rauchen, mit rauchen aufhören, rauchentwöhnung mit cbd -

Rauchentwöhnung mit und durch CBD-Cannabidiol

Du willst aufhören zu Rauchen und weißt aber nicht wie? CBD könnte dir dabei helfen!

 

CBD Cannabidiol

Es heißt, dass Rauchen eher eine schlechte Angewohnheit als eine Sucht ist, worüber sich natürlich streiten lässt. Die Meinungen sind verschieden..

Unseres Wissens nach spielen nach einem Nikotinentzug eher psychische Faktoren eine Rolle, wenn danach wieder zur Zigarette gegriffen wird. Hier spielt das Verlangen nach Nikotin eher eine kleinere Rolle. Es sind die im Gehirn gespeicherten und gewohnten Alltagssituationen, welche den Menschen dann wieder auf den Glimmstängel zurückgreifen lässt.

Dem kann man entgegensteuern!

Neben der Bekämpfung von Unruhe und Schlafstörungen, der Linderung von jeglichen Schmerzen u. v. m. , kann durch die Einnahme von CBD (Cannabidiol) auch bewirkt werden, sich schlechte Gewohnheiten wie zum Beispiel das Rauchen abzugewöhnen. Dies belegen die neuesten Studien.

Forscher gehen davon aus, dass das körpereigene Endocannabinoidsystem und CBD mit seinen Rezeptorenverbindungen zu bestimmten Veränderungen im Gedächtnis- und Erinnerungsprozess führen. Auf den Punkt gebracht, kann durch CBD genau diese Erinnerung, sich mehrmals täglich mit einer Zigarette zu belohnen, gelöscht werden.

Dies lässt sich davon ableiten, wie CBD zum Beispiel bei Panikattacken oder Angststörungen helfen kann. Demnach lässt sich auch hier beobachten, dass (unbewusst) antrainierte Verhaltensweisen, die auf bestimmten Situationen basieren, sich umkoppeln oder gar ganz ausschalten lassen.

Das Gleiche trifft auch auf das Rauchen zu. Vergleichsweise die Angewohnheit eine Zigarette zum Kaffee oder Bier zu rauchen. CBD kann helfen, sich dieses Verhalten abzugewöhnen.

"Wer das Rauchen wirklich aufgeben will, der schafft das auch!!!"

Es ist mittlerweile bewiesen, dass das Cannabinoid CBD positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper besitzt. Unter Anderem wird die belohnungsfördernde Wirkung im Körper auf eine gewisse Substanz gehemmt. Dadurch wird zum Beispiel die Dopaminausschüttung gemindert, wenn man sich mit Alkohol oder eben dem Rauchen "belohnen" will.

Die richtige Dosierung machts.

Die Wirkung, die CBD entfalten kann, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Grundsätzlich sollte man ein Rauchentwöhnungstagebuch führen, in diesem man die tägliche Zigarettenanzahl der CBD Einnahme gegenüber stellt. Wie viele Tropfen CBD Öl braucht man, um einer bestimmten Menge an Zigaretten entgegenzuwirken, bzw. diese anfangs zu reduzieren. Durch diese Methode könnten ganz neue AHA-Situationen entstehen.

Möglich wäre, dass nach einer Woche der Einnahme von zum Beispiel einem 10%igen CBD Öl mit jeweils täglich 3 - 7 Tropfen das Verlangen nach der Zigarette beim Kaffee komplett wegfällt oder einfach in Vergessenheit gerät.

Wir empfehlen mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen, um herauszufinden, welche die hilfreichste für den einzelnen Menschen ist und den Körper darauf einzustellen. Die Wirkung ist von Mensch zu Mensch individuell.

CBD ist kein Suchtmittel und Wechselwirkungen sind auch nicht bekannt!

Eine Alternative wäre es auch CBD in Form von Blüten, einem Destillat oder Liquid zu verdampfen. Unsere Liquids und Destillate sind komplett ohne Nikotin und THC. Unsere Blüten enthalten nachweislich weit unter 0,2 % THC.

Viel Spaß in einem rauchfreien Leben!!!