Wie passt Hanf, Sport und gesunde Ernährung ?

Blog, Hanf-Lebensmittel, Hanfprotein, Infoblog, News, Sport, Sportnahrung -

Wie passt Hanf, Sport und gesunde Ernährung ?

Hanfprotein mit Kakao und Banane mit 45 Gramm natürlichen Eiweiss

Hanfprotein / Sport / Gesundheit

"Du bist was du isst?"

Wie oft man diesen Satz schon gelesen oder gehört hat? Scheinbar, ist die Botschaft nicht ganz angekommen? Sieht man sich Statistiken zur westlichen Ernährung an, sieht man schnell, das Diese uns sogar krank macht. Viele Menschen unterschätzen die Wirkung von gutem Essen. Auch ist der Bezug zum Essen nicht mehr so intensiv, wie es vielleicht zu Zeiten war, als man sich noch selbst versorgte. Heutzutage geht man in ein Geschäft und nimmt sich aus dem Regal, was man gerade wünscht. Dabei achten wir nicht darauf, was wir jetzt gerade brauchen.

Unser Körper signalisiert uns immer was wir benötigen, um optimal ausgestattet zu sein. Damit Körper, Geist und Seele ein gutes Fundament haben.

Wer etwas für die Gesundheit und ein langes Leben tun möchte, sollte auf frisches Obst und Gemüse zurückgreifen und Fertiggerichte lieber vom Speiseplan streichen.

Im Vergleich zu anderen Ländern bspw. Afrika, haben wir eine sehr schlechte Darmflora. Dort isst man viel Getreide und Gemüse. Sehr selten Fleisch. Eine vegetarische Ernährung macht also Sinn, wenn man lange und gesund leben will. natürlich kann man auch mal ein gutes Stück Fleisch essen, aber bitte alles in Maßen. Das ist die Regel bei einer gesunden Ernährung.

Vor allem aber, müssen wir lernen, auf unseren Körper zu hören. Oft verwechseln wir Hunger mit Durst. Essen Zucker bei Schlappheit obwohl wir evtl. einen Eisenmangel haben. Es gilt also, die Signale seines Körpers wieder zu lesen um so wirklich das zu sich zu nehmen, was GEBRAUCHT wird.

Natürlich ist auch Bewegung ein wichtiger Bestandteil für gute Gesundheit. Wer rastet, der rostet ;) Unsere Ernährung begünstigt Übergewicht. Ohne zusätzliche Bewegung, ist Übergewicht fast unumgänglich. Unsere Esskultur und auch unsere Bewegungsfreudigkeit, haben also große Defizite.

Richtige Sportler, achten auf die Ernährung. Alles was Energie liefert und regenerativ wirkt, findet man auf ihrem Speiseplan.

Ein Vollblutsportler, hat die Tendenz ständig über seine Grenzen zu gehen, hart zu trainieren um die beste Leistung zu erzielen. Oft schauen sie über ihre Schmerzen hinweg oder gönnen sich nicht die benötigte Regenerationszeit, weil sie evtl. ein Turnier haben oder ein großer Wettkampf ansteht. Es ist durchaus Druck, Stress und der Wille, der manchmal auf Kosten des eigenen Körpers geht.

Doch wer sich so sehr beansprucht, muss auf Dauer schauen, das ein gesunder Ausgleich statt findet. Es gibt unfassbar viele Produkte auf dem Markt. Pulver, Shakes, Riegel. Der Markt ist völlig überschwemmt und dazwischen finden sich oft Produkte, die nicht halten was sie versprechen. Meist kosten 500g um die 30,00 €. Es geht auch teurer. Da wir selber Sportler sind, haben wir uns schlau gemacht und was für unseren und euren Körper gefunden:)!

Das natürliche Protein aus der Hanfpflanze! Die Hanfpflanze ist einfach ein natürlicher Allrounder und so kamen wir auf "HANFPROTEIN". 

 

Was also ist daran so toll?

Viele greifen auf Fleisch zurück um ihren Energiehaushalt aufzufüllen. Das BEEFE (bindegewebseiweißfreies Fleischeiweiß), wird vom menschlichen Körper gut aufgenommen und deckt sich mit den Eigenschaften unseres Eiweßes.

Also ein guter Energielieferant. Leider ist zu viel von egal was, nie gut. So lässt sich Fleisch nur langsam verdauen und enthält Stoffe, die bei Überkonsum dauerhaft krank machen können. Ein hoher Anteil von Arachidonsäure begünstigt die Entstehung und Aufrechterhaltung entzündlicher Prozesse, die einerseits in Zusammenhang mit zahlreichen chronischen Erkrankungen gebracht werden und andererseits auch belastungsinduzierte Entzündungsvorgänge verstärken können, also letztlich die Erholungsfähigkeit beeinträchtigen und die Gefahr von Verletzungen und Überlastungsbeschwerden begünstigen können. Eine erhöhte Cholesterin- und Purinzufuhr dürften zwar beim gesunden Sportler, der ausreichend trinkt, zu keinen größeren Störungen führen, sind aber in der Nahrung auch nicht erwünscht.

Viele Leistungssportler ernähren sich sehr bewusst und sogar immer mehr vegetarisch oder vegan! Das macht auch Sinn.

Hat man einmal verstanden, das es Stoffe gibt, die deinen Körper gesund halten ohne Nebenwirkungen, wird man darauf nicht mehr verzichten. So ist es mit unserem HANFPROTEIN.

 

Hanfprotein Kokos Ananas 500gr.

Die Besonderheit dieses Proteines ist, es enthält alle 23 Aminosäuren, die sich in der Natur befinden, davon sind 8 essentiell für den menschlichen Körper. Hanfprotein hat auch ein ideales Verhältnis von 3-6-9 Omega Fettsäuren, hohe Saugfähigkeit und ist leicht verdaulich. Gluten- und laktosefrei.

Seine biologischen Werte werden vor allem von Veganern, Sportlern und Menschen während der Rekonvaleszenz hoch geschätzt. Das Hanfprotein ist eine ideale Nahrungsmittelergänzung für alle, die eine hochwertige Ernährung für ihre Muskelaufbau, Regeneration oder zur Stärkung des Körpers brauchen. Es ist reich an Ballaststoffen, die im Körper alkalische Umgebung schaffen, hilft auch bei der Entgiftung und leitet alle Toxine und Schwermetalle aus dem Körper aus. Regelmäßige Aufnahme hat eine positive Wirkung auf Cholesterin und Glukose Werte im Blut. Zugleich ist das Hanfprotein eine natürliche Quelle von Vitaminen A, B1, B2, B3, B6, C, D und E. Sehr wichtig ist auch die Anzahl an Antioxidanten, Kalzium, Magnesium, Zink und Eisen.

Hier sieht man also, das dem Körper alles gegeben werden kann auch ohne Tierleid oder den negativen Begleiterscheinungen von Fleisch im Allgemeinen.  Natürlich gibt es mehr als Fleisch worauf zu achten ist, das Große ganze eben. Doch besonders beim Sport, bieten sich gute Alternativen an.

Ein tolle Alternative sind auch unsere CBD-Aromaöle, die wir selbst als Sportler benutzen! Hier gehts zu unserer CBD-Aromaöl - Auswahl: https://greenboxtrier.de/collections/ole

Es ist schön zu sehen, das Sportler wirklich einen guten Weg gehen. Sie ernähren sich wesentlich bewusster und tragen Verantwortung für ihre Gesundheit, weit über die Norm hinaus. Mit unserem HANFPROTEIN unterstützen wir das natürlich. Denn auch wir wünschen uns ein besseres Körpergefühl für alle und auch Aufklärung. Es muss nicht Fleisch sein. Wir haben Vielfalt um unsere vielfältigen Bedürfnisse zu stillen. Probiert viel aus, seid offen für Neues. Seid keine blinden Konsumenten sondern schaut genau, was ihr braucht und welche Eigenschaften welches Nahrungsmittel hat.

Es macht Spaß zu essen. Passt also gut auf euch auf und denke immer daran, DU bist ein Teil der Natur.

Und du kannst sie nur erhalten, wenn du gut zu ihr bist und nur nimmst, was du tatsächlich brauchst. Hier kannst du nachlesen, was Hanf in der Ernährung bedeuten kann https://www.bzfe.de/inhalt/hanf-6580.html .

Viel Spaß